Menschenrechte gelten auch für LKW-Fahrer in Deutschland!

Der Zugang zu sauberem Trinkwasser und Sanitärversorgung ist ein Menschenrecht. Dies wurde bereits 2010 von den Vereinten Nationen anerkannt.

Dafür engagiert sich derzeit besonders auch das Ministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und mahnt Verbesserungen vornehmlich in Entwicklungsländern an. Hier geht es zu den Zahlen…

Doch Zustände wie in Entwicklungsländern gibt es auch in Deutschland für zigtausende LKW-Fahrer die teils Monate lang unterwegs sind. Es ist für sie auch heute noch die Regel, auf deutschen Autobahnen, ohne Zugang zu bezahlbarem Trinkwasser und Sanitäranlagen leben zu müssen. Nur wer hohe Gebühren zahlt bekommt Wasser und darf die Toiletten oder Duschen nutzen. Viele Fahrer können sich das nicht leisten und damit muss endlich Schluss sein. 

Wir fordern, dass alle LKW-Fahrer endlich kostenlos Zugang zu sauberem Trinkwasser, Toiletten und Duschen erhalten. 
Wir fordern bezahlbare und gesunde Speisen und Zugang zu medizinischer Versorgung.

Hier geht’s in Kürze zur Petition…